HOME

Service

Natur und Kultur erleben

Wir arbeiten in einem sehr abwechslungsreichen Kultur- und Landschaftsraum. Überall gibt es Ausflugsziele, die etwas mit unserer Arbeit zu tun haben. Entdecken Sie zu jeder Jahreszeit die Schönheit der Natur und den Charme der Städte und erfreuen Sie sich daran.

Wir laden Sie herzlich ein, die von uns vorgestellten Tipps hier im Internet und in Natura zu erkunden.

Diese Reihe wird regelmäßig aktualisiert.

 

Zum Vergrößern bitte auf Bild klicken!

Wandervorschläge Weinwege Radebeul

5 Routen der Radebeuler Weinwanderwege

(zur Projektbeschreibung)

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.radebeul.de

 

Zum Vergrößern bitte auf Bild klicken!

Historische Waldroute

 

Auf der Historischen Waldroute hat sich der Wald die alten Weinbergmauern und Terrassen bereits zurückerobert. An vielen Stellen finden sich jedoch noch kulturlandschaftliche Relikte ehemaligen Weinbaus.

Das Thema "Weinberg im Wandel" ist bei dieser Route Leitmotiv der Erlebnisstationen. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die aufgegebenen Steinbrüche und die Aussicht an der Albrechtshöhe mit Blick über das Elbtal bis in die sächsische Schweiz.

Die historische Waldroute schließt eng an die Weinbaulandschaft Oberlößnitz an und bündelt interessante Erlebnisstationen auf kurzer Strecke.

 

Zum Vergrößern bitte auf Bild klicken!

Route Oberlößnitz

 

Die Route Oberlößnitz wird als die Perle der Radebeuler Weinwanderwege bezeichnet, führt sie doch vorbei an vielfältigen Sehenswürdigkeiten sächsischer Geschichte in Verbindung mit einzigartigen landschaftlichen Reizen. Insbesondere entlang des Eggersweges ergeben sich malerische Aussichten auf die Weinbergterrassen des goldenen Wagen, die Stadt Radebeul und das Elbtal.

 

Zum Vergrößern bitte auf Bild klicken!

Route Niederlößnitz

 

Der wiederhergestellte Schauweinberg an der Friedensburg mit mehreren Erlebnisstationen zählt zu den Höhepunkten dieser Route. Eine weitere Besonderheit ist ein historischer Wasserstollen an der Burgstraße. Selbst den Froschkönig hat es in dieses Kleinod verschlagen...

Entlang der Oberen Bergstraße führt die Route an schönen alten Häusern wie dem Minkwitzschen Weingut vorbei.

Die Wegevariante tangiert mehrere kleinteilige Weinberglagen wie das "Paradies", den "Terrassenberg" und den "Minckwitzschen Weinberg", die an vielen Stellen einen schönen Ausblick gewähren. "Am Wasserturm" führt der Wegeverlauf durch ein von Weinbergmauern gesäumtes Waldstück.

 

Zum Vergrößern bitte auf Bild klicken!

Route Wackerbarth

 

Auf der Kernroute um Schloss Wackerbarth lässt sich das Thema Wein in einzigartiger Konzentration erleben. Das Schloss mit seinen historischen Parkanlagen ist dabei eine Attraktion für sich. Das Besondere an diesem Weg ist sein Verlauf direkt durch einen Weinberg. Dabei gewähren die steilen Hänge der Weinlage Jacobstein einen weitläufigen Blick über das Elbtal.

Darüber hinaus gewährt Wackerbarth Einblick in seine "Gläserne Weinproduktion" und bündelt an dieser Stelle interessante Erlebnisstationen. Mit Weingastronomie, Vinothek und kulturellen Veranstaltungen wird Wein hier in allen Facetten erlebbar.

Entlang der Wegevariante sind bemerkenswerte alte Weinbergs- und Winzerhäuser zu sehen.

 

Zum Vergrößern bitte auf Bild klicken!

Route Zitzschewig

 

Die Strecke Zitzschewig bietet eine abwechslungsreiche Ergänzung zu den touristischen Höhepunkten von Oberlößnitz und Wackerbarth mit schönen Aussichtspunkten von der Wettinhöhe und dem Zechstein. Der Weinanbau erfolgt in dieser Region zunehmend auf Flachlagen.

Rund um den Zechstein konzentrieren sich interessante Erlebnisstationen wie der Rebsortenlehrpfad und das Flächennaturdenkmal Trockenrasen, welches besonders zur Blütezeit im Frühling seine Attraktivität unter Beweis stellt.

 

Zum Vergrößern bitte auf Bild klicken!

Rundgang entlang der Stadtmauer und durch die Altstadt von Freiberg

(zur Projektbeschreibung)

 

Die historischen Wallanlagen als Bestandteil des Grüngürtels der Altstadt werden seit 2000 unter gartendenkmalpflegerischen Zielstellungen in Teilabschnitten saniert.

Unser Rundgang verläuft zunächst auf alten Wegen und neuen Promenaden entlang der ehemaligen Wehranlagen. Zu entdecken gibt es einige historische Gebäude, Stadttürme und Denkmäler. Zwischen Donats- und Lazarettturm liegt ein Kinderspielplatz am Weg und das Café Schwanenschlösschen am Kreuzteich lädt zum Verweilen ein.

Der Weg führt über den Stadtpark in die historische Altstadt, welche durch ein spätgotisches Stadtensemble des 16. Jahrhunderts bestimmt wird. Sehenswert sind besonders die Petrikirche, der Obermarkt mit Rathaus, das Schloß Freudenstein sowie der Dom mit der ?Großen Silbermannorgel? am Untermarkt.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.freiberg.de.